Natur

Die Natur auf Jamaika

Durch die Isolation der Insel, ist Jamaika reich an endermischen Tier- und Pflanzenarten (Arten die es nur auf Jamaika gibt). Durch die günstige Lage in Mittelamerika ist die Insel Winterquartier und Durchgangsstation zahlreicher nordamerikanischer Vogelarten.

Vom WWF wurde Jamaika in drei Ökoregionen eingeteilt: die Mangroven an einigen Küstenabschnitten, den jamaikanischen Trockenwald, der sich als Streifen entlang der Küste entwickelt hat, und den jamaikanischen Feuchtwald im Landesinneren. Ursprünglich gab es nur wenige offenen Flächen auf der fast vollständig mit Wald bedeckten Insel. Heute sind nur noch ca 6% der Landfläche in ihren ursprünglichen Zustand. Der Rest wurde durch Landwirtschaft und Bebauung zerstört. 1995 wurde Jamaika vom WRI als Land mit der höchsten Abholzungsrate weltweit bestimmt. Unter den immer größer werdenden Einfluss des stark zunehmenden Ökotourismus, wurden Gesetze zum Schutz der verbleibenden Lebensräume der einheimischen Flora und Fauna erlassen. Deren Durchsetzung ist in Jamaika aber sehr schwierig. Ein Naturschutzpark wurde im Cockpit Country eingerichtet, der WWF kritisiert jedoch, dass Schutzvorschriften nur unzureichend durchgesetzt werden.

Vulkanischer Ursprung

Ein Teil Jamaikas ist vulkanischen Ursprungs und vor etwa 100 Millionen Jahren entstanden. Die endgültige Form erhilt die Insel vor ca 10 Millionen Jahren als durch tektonische Bewegungen eine große Kalksteinplatte aus dem Meer gehoben wurde. Man geht davon aus das vor rund 50 Millionen Jahren sich bereits ein Teil der Landmasse gehoben hat und später wieder vom Meer zurückerobert wurde. Ãœber Flora und Fauna aus dieser Zeit ist nicht viel bekannt, auf Grund von Fossilfunden aus dieser Zeit geht man davon aus das Jamaika auch damals schon sehr artenreich war.

Man geht davon aus das die in Jamaika heimischen Tierarten über Treibhölzer oder den Luftweg auf die Insel gekommen sind. Seit einigen Jahren glaubt man das evtl auch durch eine mögliche Landverbindung zu Hispaniola einige Tierarten eingewandert sein könnten.

Ein Gedanke zu „Natur

  1. Pingback: Jamaika Reiseführer | Ab-nach-Jamaika.de

Kommentare sind geschlossen.