Sehenswertes

Sehenswertes auf Jamaika

Wenn man in Jamaika etwas erleben möchte, dann sollte man sich zuerst einmal von der Lebensfreude der Jamaikaner anstecken lassen. Das wird besonders in Port Royal deutlich. Heute ist das ein kleiner Fischerort, war aber einst eine blühende Hafenstadt, die mehrfach durch Erdbeben und Feuersbrünste zerstört wurde.

Erholung in Jamaika

Ein besonderes Higlight für Touristen sind auch die Blue Mountains, weil man dort nicht nur den höchsten Berg der Insel findet, sondern sich auch über den Anbau und die Verarbeitung von Kaffee informieren kann.

Treasure Beach ist etwas für Urlauber, die die erholsame Ruhe suchen. Im Südwesten der Insel gelegen reihen sich hier kleine Fischerdörfer am Strand auf wie Perlen auf einer Kette. Hier findet man keinen Massentourismus mit Bettenburgen und Infrastrukturen für Taucher, Surfer und andere Wassersportler. Hier hat die natur noch die Herrschaft über die zahlreichen malerischen Badebuchten.

Luxus und Nervenkitzel

Mit einer Buchung in der Blue Fields Bay sichert man sich Luxus pur. In fünf Villen werden die Touristen aus aller Welt rund um die Uhr verwöhnt. Blue Fields Bay erhielt seinen Namen vom kristallklaren und leicht bläulich schimmernden Wasser der karibischen See, in dem es sich so herrlich schnorcheln, tauchen und schwimmen lässt.

Wer sich einen Nervenkitzel der besonderen Art oder einen unmittelbaren Kontakt mit der jamaikanischen Lebensart gönnen möchte, sollte unbedingt einen Ausflug zu Rick’s Cafe in Negril machen. Hier herrscht immer Trubel, der sich besonders in den Abendstunden verstärkt, weil jeder das einzigartige Farbenspektakel des Sonnenuntergangs von dem Felsen gönnen möchte, auf dem der kulturelle Treffpunkt von Negril sein Domizil gefunden hat.

Tauchen auf Jamaika

Als Geheimtipp für Schorchler und Taucher gilt Sunny Island. Die Insel besteht aus einem Korallenriff, bei dessen einzigartiger Farbenpracht man aufpassen muss, dass man aus diesem Unterwassertraum rechtzeitig wieder aufwacht, ehe einem die Luft ausgeht.

Malerisch erholsames Ambiente kann man bei den Dunn’s River Falls genießen. Sie liegen mitten im gleichnamigen Freizeitpark. An vielen Stellen kann man in den Kaskaden des in der Nähe von Ochos Rios gelegenen Wasserfalls auch baden und dabei mit den Einheimischen ins Gespräch kommen, die sich hier gern mit ihren Familien vergnügen.

2 Gedanken zu „Sehenswertes

  1. Karin

    Man sollte auch unbedingt die Black River Safair und die Y.S Falls erwähnen.
    Und auf jeden Fall die Mayfield Falls in Westmoreland !

    One Love
    Karin

  2. Jamaikaboy Artikelautor

    Wird gemacht, danke für den Hinweis. Wir sind eben dabei die letzten Informationen noch mit zu veröffentlichen. Es geht voran, ist ja auch viel Rechercheaufwand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *