Kategorien

Mandeville

Madeville – Daten und Fakten

Mandeville ist die Kreisstadt von Jamaikas Bezirk Manchester. Die Stadt hat etwa inklusive der Vororte 70000 Einwohner und befindet sich an der Südküste, etwa 103 Km westlich von Kingston. Mandeville liegt auf einen Plateau im Inland der Insel, in einer Höhe von ca. 700m. Es ist die einzige Kreisstadt Jamaikas die nicht an der Küster oder an einen der Hauptflüsse liegt.

Geschichte

Mandeville wurde 1816 von Viscount Mandeville gegründet und nach ihm benannt. Er war der älteste Sohn vom damaligen Präsidenten Jamaikas, dem Herzog von Manchester.

Der Wachstum der Stadt wurde stark beschleunigt als 1957 „Kirkvine Works“ von der Alcan Bauxite Company eröffnet wurde. Diese baut Bauxit, den Grundstoff für die Aluminiumherstellung, ab. Fabriken für die Weiterverarbeitung des Rohstoffs wurden in Mandeville gebaut. Wegen der Industrie strömten viele Einwanderer nach Mandeville und dessen Vororte. Viele der großen Häuser in und um Mandeville wurden von Diesen Einwanderern errichtet.

Wirtschaft

Mandeville ist ein großes Wirtschaftszentrum und außerdem findet sich hier die Karibische Universität, das „West Indies Collage“, ein Siebenten-Tags-Adventisten Institut für höhere Bildung.

Sehenswertes und Hotels

Mandeville hat einen Marktplatz, eine Kirche und eine Turmuhr und im Stadtzentrum viele große Häuser aus dem 19. Jahrhundert, wie das das eindrucksvolle Courthouse aus Kalkstein. Das älteste Wohnhaus ist das Pfarramt direkt neben dem Courthous. Beide Gebäude wurden 1820 errichtet.
Das Mandeville Hotel ist eines der ältesten der Karibik es nahm seinen Betrieb 1975 auf. Der Manchester Golf Club wurde 1868 gegründet und war der erste der Karibik. Hier wurde 1938 die erste freie Bibliothek Jamaikas gegründet.

Eine Antwort auf „Mandeville“

[…] vielleicht sein Traumziel finden: Besonders interessante Städte in Jamaika sind Black River und Mandeville. Wenn das Ziel doch lieber auf dem Nordamerikanischen Kontinent liegen soll vielleicht auch Detroit […]