Kategorien
Erfahrungsbericht

Jamaika – der Traum wird wahr

Trotz der tausend Sachen die man noch zu erledigen hat wenn es auf die Reise nach Jamaika geht, trotz der Aufregung und trotz der traurigeren Stunden vor dem Abflug (ja es ist nicht einfach wenn man eine Freundin hat) komme ich nun, kurz vor 24h, dazu noch einige Zeilen zu schreiben. Ich habe heute bereits vergebens den Koffer versucht so zu packen, so dass ich nicht über die 30 Kilo Marke komme. Auslandsreisende in die Karibik dürfen bei der Condor ab 30 Tagen Abwesenheit 30 Kilo mitnehmen. Kaum machbar. Wie machen das nur die Touristen, die nu 20 Kilo mitnehmen dürfen? Ich bin jedenfalls jetzt bei 34 – na ja vielleicht habe ich ja Glück und die lassen mich nach Jamaika rein. Das ist so aufwendig zu wiegen, dass ich sogar Opas alte Waage vom Dachboden holen musste, nur um das genaue Gewicht zu erfahren. Wiegen wie vor 50 Jahren sag ich euch.

Kategorien
Erfahrungsbericht

Ab nach Jamaika – mich packt die Reiselust

Wenn einen die Reiselist packt, dann landet man nicht immer dort wo man eigentlich hin möchte. Ich bin in Jamaika gelandet, aber wieso? Ob das gut oder schlecht ist, das wird sich im Laufe der Zeit noch zeigen. Grundsätzlich bin ich noch nie als Backpacker unterwegs gewesen und war eigentlich bisher nie ein großer Freund dieser Reiseart. Doch das kann sich ja noch ändern. Als Jugendlicher war ich mit meinen Großeltern auf der traumhaften Insel Aruba. Als Teil der so genannten Niederländischen Antillen liegt Aruba knapp 50 Meilen vor der Venezuelanischen Küste. Aruba ist nichts für Backpacker Ein tropisches Klima paart sich auf dieser relativ kleinen Insel mit wenig Vegetation und relativ reichen Einwohnern. Oft lassen sich niederländische Ruheständler in dieser ehemaligen Kolonie nieder und bringen neben den Touristen viel Geld ins Land. Ich war zuvor noch nie so weit weg und dann auch noch direkt in die Karibik – Aruba – ich war verloren.