Kategorien
Urlaubsberichte

Runaway Bay

Runaway BayIch kann nur sagen, unser Urlaub auf Jamaika in Runaway Bay, war einer der schönsten, den wir erlebt haben. Zwar gab es auch einige Beanstandungen unsererseits, aber im Allgemeinen war es einfach super.

Anreise

Wir wurden mit einem Transfer vom Flughafen in Montego Bay abgeholt und fuhren in unser gebuchtes Hotel. Als wir dort angekommen waren, sagte man uns, dass unser gebuchtes Zimmer noch nicht frei ist. Na ja, da war unsere Urlaubslaune erst einmal in den Keller gegangen, kann sich wohl jeder vorstellen. Also mussten wir ein anderes Zimmer nehmen, doch die Hotelleitung entschuldigte sich und versprach uns, dass wir am nächsten Tag unser gebuchtes Zimmer auch bekommen würden, da waren wir zwar skeptisch, aber was sollten wir denn machen? Wie versprochen, bekamen wir wirklich das Zimmer und das war wirklich schöner. Als Wiedergutmachung hatte uns die Hotelleitung zugesagt, dass wir den Zimmersafe dafür umsonst bekommen würden. Immerhin waren das 2 US-Dollar, die wir pro Tag für den Safe bezahlen sollten.

Zimmer

Die Zimmer waren wirklich sehr schön geräumig und im karibischen Flair eingerichtet. Sauberkeit wurde hier anscheinend groß geschrieben, Spiegel, Waschbecken und Toilette wurden wirklich jeden Tag auf das Gründlichste gereinigt. Auch konnte man in den Ecken und Kanten keinerlei Dreck sehen, geschweige denn einen Schimmelbefall. Das hatten wir nämlich schon bei einigen anderen Urlauben gehabt, deshalb ist mein erster Weg immer in das Bad, um zu sehen ob auch wirklich alles so ist, wie es im Katalog angeboten wird. Was ich als sehr angenehm empfand war, dass ein Fön im Bad war, denn in Jamaika braucht man sonst einen Fön, den man auf 110 Volt umstellen muss. Wir hatten zwar auch einen Sat-TV, doch leider nur mit amerikanischen Programmen.

Hotel

Die Anlage war im karibischen Ambiente gehalten, wirklich wunderschön angelegt. Die Bepflanzung lockte viele einheimische Vögel an. Im Hotel trafen wir auch viele Rollstuhlfahrer, sie konnten sich aber in der ganzen Anlage ungehindert bewegen, da es hier überall Rampen gab, das findet man ja nicht in allen Hotels vor, das war schon beeindruckend. Im Hotel selbst konnte man verschiedene kleine Dinge kaufen und sogar im Internet surfen, natürlich gegen Bezahlung. Für 30 Minuten mussten wir 10 US-Dollar bezahlen, das war uns dann doch zu teuer. Außerdem war das Internet ziemlich langsam.

Service und Gastronomie

Der Service war gut, freundliches Personal und immer zuvorkommend. Das Essen war auch sehr gut, viele kulinarische Angebote und geschmacklich hervorragend. Obwohl an unserem Nebentisch ein Ehepaar saß, denen das Essen nicht so schmeckte, sie mussten wohl Diät Essen bekommen, aber da sollte man sich wohl besser vorher erkundigen.

Wir fanden unseren Urlaub auf Jamaika wunderschön und können anderen empfehlen auch einmal dahin zu reisen, auch wenn es zu Anfang ein paar Schwierigkeiten gab.