Black River

In Black River war unser Hotel, nichts Aufregendes, weder im negativen Sinne, noch im positiven. Eine ruhige Anlage, in der nicht viel los war, also ideal zum entspannen und erholen.

Hotel

Das Hotel lag direkt am Strand, der einzige Nachteil war, dass wir erst viele Treppen hinunter mussten, um an das Meer zu kommen. Für Gehbehinderte also überhaupt nicht geeignet. Dafür hatten wir aber auch sehr viel Ruhe hier, für uns war es ideal, wer allerdings im Urlaub eher etwas erleben will, der sollte sich einen anderen Ort aussuchen, denn hier gibt es nichts weiter als den hoteleigenen Strand. Keine abendlichen Veranstaltungen und kein Animationsprogramm, wir mussten uns den Tag allein gestalten.

Zimmer

Die Zimmer waren ziemlich groß und sehr sauber. Das Bad war ausreichend, doch wie wir von anderen Gästen erfuhren, hatten sie kein Wasser im Zimmer und mussten in ein anderes umziehen. In unserem Zimmer hatten wir eine Verbindungstür, besonders für Familien geeignet, aber bei uns war die Tür natürlich verschlossen.

Strand

Der Strand war naturbelassen, der einzige Nachteil war hier, dass es keine Liegen und Sonnenschirme gab. Dafür bekamen wir aber viele Wellen, da konnten wir uns so richtig austoben.

Sport und Ausflüge

Für Sport stand nur das Meer zur Verfügung oder der Pool am Hotel. Er war zwar sauber, aber das Meer ist doch schöner. Von Black River aus haben wir einen Ausflug zu den YS-Waterfalls gemacht, natürlich gegen einen extra Preis, das war nicht mit in der Buchung enthalten.

Gastronomie

Zum Frühstück bekamen wir jamaikanische Spezialitäten serviert, ein Büfett gab es nicht. Morgens konnten wir draußen sitzen und essen, der Blick auf die Bucht machte das fehlende Büfett wieder wett.

Auf den ersten Blick konnte uns das Hotel nicht unbedingt an die Karibik erinnern, doch von den Terrassen aus konnte man den Strand und das Meer sehen, da kam dann doch noch ein wenig Karibikfeeling rüber.

Über Jamaikaboy

Ich bin Idividualreisender, der nach und nach die Welt erkundet. Jamaika war eine meiner ersten Stationen und ich bewundere diese Insel bis heute. Ob Pauschalreisen oder Backpacker, ich möchte mein ganzes Wissen auf dieser Seite bekannt geben.
Dieser Beitrag wurde unter Urlaubsberichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.